Weihnachtsprogramm Landesbühnen

Der kleine Pinguin schlüpft aus dem Ei und weint. Aber warum ist er denn so traurig? Füttern, Windeln, Singen – nichts hilft, um den Kleinen aufzuheitern. Erst als er eingeschlafen ist, trauen sich die anderen in seine Nähe. Es ist lustig, ihm dabei zuzuschauen, wie er die Welt entdeckt. Er watschelt, stolpert, rutscht aus, wird weggepustet. Der kleine Pinguin scheitert am laufenden Band.  Was er auch versucht – nichts mag ihm gelingen. Und dabei träumt er doch so sehr davon, ein Künstler zu sein wie der Seelöwe. Oder in der Luft zu fliegen wie der Albatros. Erst als er mutterseelenallein auf seiner Eisscholle davonschwimmt und es gefährlich wird, entdeckt er, dass auch er fliegen kann. Nämlich dann, wenn er unter Wasser taucht und in seinem ganz eigenen Element ist.

Ein Figurentheaterstück zum Entdecken der eigenen Stärken.